Seit Jahrzehnten gilt die manuelle Lymphdrainage als Basistherapie in der Lymphologie. Sie stellt als Bestandsteil der komplexen Entstauungstherapie (KPE), ergänzt um suffiziente Kompressionsbestrumpfung und Hautpflege, die konservative Therapie bei lymphologischen Erkrankungen dar.

 

  • Die KPE muss von hochqualifizierten Physiotherapeuten als manuelle Lymphdrainage durchgeführt werden. Die Versorgung mit flachgestrickten Kompressionsstücken ist Aufgabe qualifizierter Orthopädiemeister in Sanitätshäusern.